Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Option Pulley

Wer mit einem Zahnriemen-Vorgelege ein hohes Übersetzungsverhältnis erreichen will, der kennt das Problem mit dem kleinst möglichen Pulley auf der Motorwelle.

Hier finden Sie die überarbeitete Lösung Version 3 für Servomotoren mit der Option "Pulley":

 

Option Pulley V3.19Option Pulley V3.19

 

Die Version 3 für einen Servomotor mit Quadratmaß 145 mm, Lochkreis 165 mm, Zentrierbund 130 mm, zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • hoher Zentrierbund 11 mm für die Montage an stabilen, dickwandigen Montageplatten
  • großer Zentrierbund-Durchmesser 130 mm für Durchsteckmontage von hinten, falls Zahnriemenrad bereits aufgezogen.
  • durch den hohen Zentrierbund rutscht das Lager in Richtung Angriffspunkt der Radialkraft (trotz Wellendichtring)
  • der dickere Flansch ermöglicht die Aufnahme eines grösseren und breiteren Lagers 6305 (trotz Wellendichtring)
  • damit kann auch ein großer Wellendurchmesser realisiert werden
  • leicht konische Motorwelle (tapered shaft) sorgt für sichere Drehmomentübertragung
  • weibliches Gegenstück aus Stahl, ist innen konisch und aussen zylindrisch
  • Zentrierbohrung der Welle mit Feingewinde M8 zum Aufziehen der Stahlhülse auf den Kegelsitz
  • großes Abdrückgewinde in der Hülsen-Stirnseite, damit die Hülse abgezogen werden kann
  • Flanschplatte sorgt für form- und kraftschlüssige Verbindung mit dem ausgedrehten Zahnriemenrad aus Aluminium
  • verschiedene Pulley-Breiten von 15-50 mm können aufgenommen werden, wobei immer minimaler Hebelarm vom Angriffspunkt der Radialkraft zum Lager erreicht wird
  • die Passfedernut verhindert lediglich einen Winkelversatz beim Aufpressen (leichte Press-Passung) der Zahnriemen-Scheiben auf die Hüsen (Flucht Bohrungen Pulley zu den Gewinden M5 der Flanschplatte)

Option Pulley V3.19 vertikalOption Pulley V3.19 vertikal

 

24. Februar 2018